Clim’s Blog

Meinen Blog widme ich aktuellen politischen Fragen, News und meinen Projekten

Archiv für die Kategorie ‘Bushism’

Obama vs. McCain-Aktuelle Umfragen

Von am 1. November 2008

Derzeitiger Status laut: http://www.gallup.com/poll/111661/Gallup-Daily-Obama-52-McCain-42-Among-Likely-Voters.aspx (US-amerikanisches Meinungsforschungsinstitut)„Barack Obama leads John McCain in Gallup Poll Daily tracking interviewing conducted Wednesday through Friday by an identical 52% to 42% margin among both traditional likely voters and expanded likely voters. Obama leads by a similar 52% to 41% margin among all registered voters. „

Auf der Site seht ihr außerdem noch eine grafische Darstellung der Entwicklung des Wählerverhaltens. Die Umfrage wird täglich aktualisiert, sodass ihr immer auf dem neuesten Stand seid.

PS: Viele haben ja schon vorläufig gewählt und mussten ca. 3 Std. am Wahlbüro anstehen.

Es ist schon bedenklich, wie damals zu hören das die Stimmzettel fehlerhaft und das Verfahren teils zu kompliziert sein soll (kam soeben auf PHOENIX, in den Nachrichten)…

Denn was bei vorigen Wahlen für ein „Dreck“ ablief ist ja  schließlich bekannt. (Das man mit der Mehrzahl der Stimmen eine Wahl verliert)

Amerika, Amerika: Seht der Faschismus… Ist er da?!?!

Von am 29. Januar 2008

Wer Personen des öffentlichen Interesses, in den USA kritische Fragen stellt muss mit Übergriffen seitens der Polizei rechnen!

Demokratie, dass war einmal und wird’s so schnell in Amerika nicht mehr geben.

Lasst euch diese „Mundtotmacherei“ nicht gefallen!

„Auch die US-Polizei scheint vermehrt zum Teaser zu greifen, wenn es gilt, Aufmüpfige gefügig zu machen.“

Ich habe langsam das Gefühl das jeder, der nicht dem, durch Medien standardisiertem Meinungsbild eines>

„guten“ Amerikaners=braver Bürger der keinen und niemanden kritisiert, sondern ohne nachzudenken sein Leben lebt und Einkommenssteuer zahlt…

Gibt es in Amerika überhaupt ein Gesetz, nachdem Normalverdiener Einkommenssteuer zahlen müssen? Ich sah neulich die Doku: „America-Freedom to Fascism“, in der dies bezweifelt wurde.

Sollte es jemanden geben, der dies belegen, entkräften oder erklären kann, so bitte ich um eure Unterstützung (Kommentare, Links etc.)…Find’ das ganze nämlich etwas undurchsichtig. THX

„Besonders die Szene, in der Meyer die Polizisten vergeblich anfleht, ihm den Stromschock zu ersparen, sorgte für kritische Reaktionen.“

Sprecher einer Studentengruppe: „Dass jemand festgenommen wird, ganz zu schweigen von physischer Gewaltanwendung gegen ihn, nur weil er Fragen gestellt hat, darf in den USA nicht hinnehmbar sein.“

Laut eines Berichtes von Amnesty International sollen in Amerika seit 2001 über 150 Menschen durch den „Teaser“-Einsatz gestorben worden sein.

Man sind die Behörden schlau…

Bis zu 50.000 Volt, so was juckt nicht mal kurz und hinterlässt keine Spuren!

Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,506757,00.html

 

„Wenn Sie in den USA in einer ganz normalen Buchhandlung ein Buch eines linken Autoren kaufen, oder eines, das zum Beispiel den Irak-Feldzug kritisiert, sind Sie schon im Fadenkreuz von FBI und CIA.“

Quelle: http://www.ndrtv.de/kulturreport/patriotact2.html

Wenn es nur das wäre, aber dies ist ja noch harmlos im Vergleich zu den, ja fast schon faschistischen Methoden.

Auszug aus dem Patriot Act:

( Section 103 )
Ermächtigt die Regierung, den Kriegszustand im Land oder außerhalb zu erklären, ohne das der Kongress darüber abgestimmt hat.

( Section 106 )
Lässt Durchsuchungen und Überwachen ohne richterlichen Beschluss und Einschränkungen für die Staatsagenden zu. Die so gewonnenen Beweismittel wären dann gerichtlich verwertbar. Bisher waren ohne richterlichen Beschluss durchgeführte Durchsuchungen illegal und die so gefundenen Beweismittel gerichtlich nicht verwertbar.

( Sections 301-306 )
Mit diesem Paragraphen wird den Strafverfolgungsbehörden und dem Verteidigungsministerium erlaubt, DNA Proben von Terrorismusverdächtigen, Personen die in, als terroristisch bezeichneten Gruppen sind oder normale Kriminelle, zu sammeln, auszuwerten und aufzubewahren. Einbezogen werden sollen auch die in der Anlage in der Guantánamo Bay (Kuba) gefangen gehaltenen unlawful combatants sowie certain classes of aliens including those engaged in activity that endangers national security. Die „Offenheit“ dieser Formulierung lässt die Einbeziehung nahezu beliebig zu definierender Gruppen von Ausländern zu.

( Section 312 )
Beenden der gerichtlichen Begrenzungen der Polizei, nach politische oder religiöser Verbindung von Personen zu suchen, oder sie danach gerichtet aus zu spionieren. Damit wäre das nach der McCarthy-Äre verabschiedete Gesetz zum Schutz der religions- und politischen Freiheit außer kraft Gesetz.

( Section 205 )
Hochrangige Regierungsmitglieder und Offiziere haben das Recht, all ihre wirtschaftlichen Transaktionen geheim zu halten und jeder der Nachforschungen anstellt kann als Terrorist geltend gemacht werden. – zusammen mit der Section 102, entziehen sie sich jeder Kontrolle

( Section 322 )
Erlaubt es, ohne die Einwilligung vom Kongress, amerikanische Einwohner in andere Länder auszuliefern, egal wohin sie wollen.
Dies erlaubt auch der Sicherungspolizei, Menschen unter Geheimhaltung aus dem land zu bringen.

( Section 501 )
Aberkennung von allen Rechten der Staatstaatsbürgerschaft, selbst wenn sie gebürtige Amerikaner sind, wenn sie Organisationen unterstützen die von der Regierung als terroristisch eingestuft werden, selbst wenn sie nur die gesetzlichen Tätigkeiten solcher Organisationen stützen. Dies erlaubt es die Personen auf unbestimmt Zeit in ihrem eigenen Land unter der Bezeichnung Ausländer zu inhaftieren.

Quelle: http://www.rz.fh-ulm.de/projects/datsusi/R0304_5.html#1.2.1

Andere menschenrechtsrelevante Entwicklungen

Im September sprach ein Bundesrichter Daniel Strauss und Shanti Sellz von der Anklage frei, sich mit der Beförderung illegaler Ausländer strafbar gemacht zu haben. Die beiden hatten versucht, drei verletzten und von der Hitze völlig erschöpften mexikanischen Migranten ohne Papiere aus der Wüste von Arizona herauszuhelfen, damit sie medizinisch versorgt werden konnten.

Quelle: Jahresbericht 2007 VERENIGTEN STAATEN VON AMERIKA, amnesty international

 

Im Laufe des Jahres 1942 legte Hitler viele Gesetze für die Juden fest. Das wichtigste Gesetz war wohl das, dass alle Juden ab dem Alter von 6 Jahren einen Judenstern tragen mussten.

Falls Juden ohne den Judenstern gesehen wurden, wurden sie sofort festgenommen.

Firmen die von Juden geführt wurden, wurden durchsucht, geplündert und verboten. Kein Jude durfte eine Firma leiten!

Juden galten als unwürdig und niemand wurde bestraft, falls ein Jude mal „ aus versehen “ getötet wurde, war es egal.

Quelle: http://rainbowkids.de/projekte_und_infos/Schuelerseite/Referate/AKBrocks/gesetze.htm

Die schreckliche Vergangenheit beginnt sich erneut zu festigen und in abgewandelter Form in Amerika aufzutreten, hierzu meine düstere „Zukunfts“-Vision (welche so realistisch ist das es einfach nur noch traurig ist):

Bald haben alle Amerikaner Sender, Implantate, oder in die Haut eingespeiste Personalausweise etc.

Wer ohne dies gesichtet wird, wird interniert oder in Polen, Rumänien, Guantanamo „nicht gefoltert“ werden!

Firmen von Linken, anders Denkenden, Kritikern etc. werden durchsucht und geplündert. Ich könnte mir vorstellen dass die Amerikaner dies unter dem Deckmantel der Terrorismusbekämpfung tun, schließlich schützt man die braven Bürger (die sich leider [derzeit] gegen das sich entwickelnde faschistisch-totalitäre System nicht genügend wehren).

Die Nazis wollten die Deutschen vor den „bösen Juden“ schützen und die Amerikaner schützen nun die Bevölkerung vor de „Terroristen“, damals ahnten viele den Wahnsinn nicht und heute???

„Juden galten als unwürdig und niemand wurde bestraft, falls einer getötet wurde, war es egal.“

So wird es sein: Polizisten schießen auf friedliche Demonstranten (wie in Burma) und diese werden nicht bestraft.

Hier ein Beleg für meine kurzen Ausführungen:

Fox-Moderator sagt, Dissidenten sollten mit Elektroschockern traktiert werden

„Kilmead bedauert dass Leute welche Politiker konfrontieren nicht „zu Brei geschlagen“ werden; Establishment propagiert Krieg gegen jeden der der Obrigkeit widerspricht“

Quelle: http://infokrieg.tv/taser_gegen_dissidenten_221107.html

Sehen sie schockierendes Bildmaterial von einem der vielen, gigantischen Internierungslager in den USA, in welche die Regierung
nach Erklärung eines „Katastrophenfalls“ Bürger ohne fairen Prozess einsperren kann.

Ich weiß zwar nicht ob das stimmt, aber wenn ja…

wissen wir was Schäuble & CO, oder die Nachfolger demnächst machen könnten…

Quelle: http://infokrieg.tv/infokrieg_videocast_030807.html

 

Wer das sieht weiß dass die Freiheit so gut wie ausgedient hat.

Wer das nicht glaubt lebt in einer Scheinwelt.

Trauriges Amerika, den Faschismus in Europa besiegen, um ihn in Amerika einzuführen, klasse Leistung…

Ob das auch im Namen von Gott geschieht?

Ich habe da so meine Zweifel!!!

Reaktionen auf Amoklauf von Blacksburg

Von am 4. Januar 2008

Das Blutbad in an einer amerikanischen Universität hat international Bestürzung ausgelöst. Der französische Präsident Jacques Chirac äußerte sich „entsetzt und konsterniert“. Chirac habe US-Präsident George W. Bush, den Familien der Opfer der Schießerei in Blacksburg und dem amerikanischen Volk sein tiefstes Mitgefühl ausgedrückt, teilte das Präsidialamt mit.

Die englische Königin Elizabeth II. ließ mitteilen, sie habe die Nachricht vom schlimmsten Amoklauf in der Geschichte der USA „geschockt und betrübt“ aufgenommen. Die Queen plant im nächsten Monat eine Reise nach Virginia. Hintergrund ist der 400. Jahrestag der Gründung von Jamestown, der ersten dauerhaften englischen Siedlung in Amerika. Es wird ihr erster Staatsbesuch in den USA seit 16 Jahren.

Auch die deutsche Politik reagierte auf die Vorgänge in Virginia: Bundeskanzlerin Angela Merkel sprach US-Präsident Bush ihr Beileid aus. Neben Merkel kondolierten die Parteivorsitzenden von SPD und CSU, Kurt Beck und Edmund Stoiber. Er habe die Tat „mit furchtbarer Bedrückung zur Kenntnis genommen“, so Beck. Er sprach Betroffenen und Angehörigen sein Mitgefühl aus. Stoiber sagte, eine solche Tat – mit der mehr als 30 Menschen „einfach niedergemäht“ worden seien – „sprengt das menschliche Fassungsvermögen“. Der furchtbare Vorgang habe die Koalitionsspitzen „tief bewegt“.

www.tagesschau.de

Für den unwahrscheinlichen Fall das dies hier ein (US)-Politiker liest ein paar Tipps um den Schusswaffengebrauch (an Schulen) zu verhindern:

1. Das Waffengesetzt ändern!!!
Kein „vernünftig“ denkender Mensch braucht eine Waffe wenn er in Amerika lebt,
Amerika selbst ist eine Waffe…
Zudem haben fast alle Länder eine Polizei, welche die Bürger beschützt.

2. Man kann kleine Kinder gut und schlecht erziehen.
Es sollte mal darüber nachgedacht werden, ob es Sinn macht 9 jährigen Kindern den Umgang mit Waffen zu lehren!!!
Aber anscheinend ist dies ja normal, wenn das amerikanische Kind später einmal
groß und stark werden soll und sein „christliches“ Land
gegen alle Feinde verteidigen soll (indem es Länder angreift?)…

3. Der logischste Punkt von allen (denke, den würde selbst der von Gott
geschickte, neue Kreuzritter verstehen)> Wenn in einem so großen Land
wie Amerika, jeder so leicht an Waffen kommt und auch fast
jeder Bürger eine besitzt, braucht man sich später nicht wundern
wenn diese auch benutzt werden!!!

4. Aus Fehlern kann, ja muss man lernen.
Aber Amerika beweist erneut das man dazu auch unfähig sein kann!!!

5. Kleiner allgemeiner Rat: Nicht so viel Angst und Hass schüren,
einfach mal fröhliche Beiträge in den Medien senden
(siehe Film Bowling for Columbine, Bsp. Kanada)..

In Kanada stehen viele Haus – u. Wohnungstüren einfach offen und warum?
Weil man freundlich und offen für Neues ist (und keine Angst hat, warum auch…)!!!
Wenn man sich jedoch in seinem Haus „eingräbt“ und unter dem Kopfkissen
eine Waffe hat, zeugt dies automatisch davon, dass man misstrauisch
gegenüber Anderen ist und Angst vor Veränderungen hat.

Ähmm amerikanische Regierungen haben bekanntlich
sehr oft etwas gegen sinnvolle Veränderungen…
Ich zumindest schlafe ruhig und gut, besitze aber keine Waffe. Verrückt oder?

euer Clim

Bush nimmt an Trauerfeier in Universität teil

Von am 4. Januar 2008

Washington – Nach dem Universitätsmassaker von Virginia mit 32 Toten wird US-Präsident George W. Bush zusammen mit seiner Frau Laura an einer Trauerfeier auf dem Campus in Blacksburg teilnehmen. Das berichten US-Fernsehsender unter Berufung auf das Weiße Haus. Der Amokläufer, der auf dem Campus der Technischen Universität das Blutbad anrichtete, war Student der Universität. Danach hat der Täter selbst in dem Wohnheim gelebt, in dem zwei Menschen ums Leben kamen. Nach dem Massaker nahm sich der Attentäter das Leben.

Dienstag, 17. April 2007, 14:03 © RZ-Online GmbH & dpa-infocom

-Bush nimmt an Trauerfeier in Universität teil-
Und ein Raketenentwickler geht zu einer Friedensdemo, klar oder?
gute Heuchelei Mr. Bush, aber lest selbst:

17.04.2007
Bush und McCain verteidigen nach Amoklauf Recht auf Waffenbesitz

Blacksburg/USA – US-Präsident George W. Bush und der republikanische Senator John McCain haben nach dem blutigsten Amoklauf in der Geschichte der USA mit 33 Toten das Recht amerikanischer Bürger auf den Besitz einer Waffe verteidigt. Bushs Sprecherin Dana Perino sagte: „Der Präsident glaubt, dass Menschen ein Recht haben, Waffen zu tragen, aber dass alle Gesetze befolgt werden müssen.“

McCain, der sich um die republikanische Präsidentschatskandidatur bewirbt, erklärte, der Vorfall müsse genau untersucht werden, er ändere aber nicht seine Einstellung zum privaten Waffenbesitz. „Wir müssen sicherstellen, dass diese Art von Waffen nicht in die Hände böser Menschen fällt“, sagte er.

Befürworter des privaten Waffenbesitzes wie McCain und die einflussreiche Lobby National Rifle Association beziehen sich in ihrer Haltung auf den zweiten Zusatzartikel der US-Verfassung. Kritiker wenden dagegen ein, dieser verbiete einer Regierung lediglich, Milizen, die beispielsweise im Unabhängigkeitskrieg gegen britische Truppen kämpften, zu entwaffnen. (AP)

http://www.dieneueepoche.com/articles/2007/04/17/108559.html