Clim’s Blog

Meinen Blog widme ich aktuellen politischen Fragen, News und meinen Projekten

Archiv für die Kategorie ‘Meine Projekte’

Em-Gedicht: Spiel 4telfinale: Deutschland-Portugal

Von am 19. Juni 2008

Löw durfte das Spiel nicht von der Bank verfolgen

Er musste die Anweisungen der UEFA befolgen

 

Schon in Minute 10 konnte man es sehn

Hitze: Der Hammer, genau so kann das geh’n

 

Unsre Verteidiger kämpften wirklich gut mit

Nicht mal mit Lahm hielt Ronaldo Schritt

 

21ste: Bosingwa flankt und Mouthino ist zur Stelle

Man, da war mal Portugiesisches Spiel schnelle

 

Doppelpass, Tricks und eins, zwei, drei

Genau so  kommt man an der Verteidigung vorbei

 

Poldi geht steil und bringt den Ball flach nach innen

Schweini netzt ein, der ist wirklich drinnen

 

Schon in der 26ten köpft Klose unhaltbar ein

Jungs das ist ein Spiel, genau so muss es sein

 

Doch Portugal kommt und wirft noch mal alles hinein

In der 40ten netzt Gomes ins Deutsche Tor ein

 

Ballack nimmt die Abwehr aus und hält volles Rohr drauf

Doch Ricardo, der Goalkeeper is ins Eck abgetaucht

 

Im Gegenzug eine klasse Möglichkeit der Portugiesen

Ronaldo versuchte ins Eck das 2:2 einzuschießen

 

Die Halbzeit ist da, Jungs ruht euch noch mal aus

Und kommt dann gestärkt aus der Kabine heraus

 

Auf geht’s, die zweite Halbzeit hat soeben begonnen

Mir scheint: Jetzt haben die Portugiesen den Kampf angenommen

 

Kurz nach Beginn schießt Simao den Ball in unser Tor

Klares Abseits, schreien die Fans fast im Chor

 

Minute 61: Freistoß, Schweini bringt den Ball aus 30 Metern rein

Und Ballack, mit seinem Talent, netzt diesen eiskalt ein

 

10 Minuten später ein guter Schuss von Philipp Lahm

Doch der Ball geht vorbei, da war niemand mehr dran

 

Und kurz darauf hält Petit einfach drauf

Doch Lehmann steht da und hält ihn, is klar

 

Nur noch 10 Minuten, kommt Jungs: Fahrt den Sieg sicher ein

Macht hinten dicht, lasst bloß keinen mehr rein

 

Doch dann ist es passiert, welch ein Herzschlagfinale

In der 87. Minute macht Postiga Randale

 

Nani tankt sich durch unsre Abwehr vor

Und Helder Postiga ist allein vor dem Tor

 

Jungs: Nun Fightet noch die restliche Zeit

Bis zum Halbfinale ist es nicht weit

 

Aber was für Szenen kurz vor Schluss vorm Deutschen Tor

Mensch, drauf auf die Männer, sonst fällt noch ein Tor

 

Die letzte Entlastung: Poldi rennt sich den Wolf

Genau so muss es sein, wir sind nicht beim Golf

 

Jungs: Bei unsrem Team hat sich jeder aufgerieben

Und nun sind wir weiter im  Turnier verblieben

19.06.2008, written by Clemens Fischer

Em-Gedicht: Spiel 3: Deutschland-Österreich

Von am 16. Juni 2008

Von Beginn an wollten die Deutschen drücken
Doch Minute 5 konnte uns Fans kaum entzücken

Gomez schießt aus kurzer Distanz drüber
Als Bundestrainer wär ich da hinüber

Minute 23 und Poldi haut einfach mal drauf
Doch Macho hat uns diese Chance verbaut

Aufhauser foulte und foulte noch mehr
Doch des Schiedsrichters Karten war’n schwer

Die Trainer, sie zankten, sie bissen und keiften
Der Schiri konnte sich solch Emotionen nicht leisten

Er ermahnte beide und schickte sie fort
An einen für beide sicheren Ort

Oben umgeben von Merkel und Co.
Wirkte selbst Jogi, der Trainer sehr froh

Minute 48, Ballack vorm ruhenden Ball
Und er macht ihn rein, wie ein Urknall

Nun kommen die Pässe in den freien Raum
Doch stets ist’s Abseits und aus ist der Traum

Kienast köpft den guten Ball neben das Tor
Zum Glück kamen schwache Abschlüsse des Öfteren vor

In der 73sten Minute schießt Klose daneben
Man, was unsre Jungs so für Dinger vergeben

Noch 9 Minuten, Deutschland in höchster Not
Doch Lahm ist schnell und die Chance ist tot

Hoffer schön aus der Drehung, doch der war daneben
Jungs, jetzt bloß nicht die Führung hergeben

In der 90sten erneut Deutsches Überzahlspiel
Doch aus der 3:1 Situation wurde nicht viel

Am Ende steht ein Sieg mit Ecken und Kanten
Unsre Jungs bissen, sie keiften und rannten

Egal, es ist aus und wie erwartet sind wir weiter
Zwar nicht als Erster, aber dafür als Zweiter

16.06.2008, written by Clemens Fischer

Em-Gedicht: Spiel 2: Deutschland-Kroatien

Von am 12. Juni 2008

Von Anfang an ging es heiß her

Unsere Jungs hatten ’s echt schwer

 

Von feinem Spielaufbau war nix zu sehn

Das sind die Kroaten, dass muss man versteh’n

 

Viel zu nervös sind wir am Ball

In Minute 13., auch hier war’s der Fall

 

Klose verspringt der Ball vom Fuß

Das sind Situationen, die er meistern muss

 

 

 

Es kommt wie es muss, die Abwehr sie patzt

Und Jansen bietet leicht dem Gegner platz

 

Srna köpft die Kugel in unsere Herzen

Dies sind Momente die allen Fans schmerzen

 

Direkt darauf keimt Hoffnung auf:

Nach Flanke Frings köpft Gomes knapp drüber

Jungs macht die Dinger sonst sind wir hinüber!

 

Ballack holt gekonnt seinen tollen Hammer heraus

Doch der gegnerische Torhüter kratzt ihn noch raus

 

In Minute 39 erneut eine sehr gute Möglichkeit

Doch der Kopfball von Metze hat die Fans nicht befreit

 

Tor mit Foul, Mist der Schiri hat’s gerochen

Dabei hat der Gomez doch gar nichts verbrochen

 

Der 1. Abschnitt ist vorbei und schlecht ist untertrieben

Alle Deutschen Fans haben sich die Augen gerieben

 

 

 

Minute 62. das Unheil nimmt seinen Lauf

Rakitic hält einfach mal unbedrängt drauf

Der Ball abgefälscht, Lehmann rettet an den Pfosten

Doch Olic ist da und macht ihn, na klar…

 

Nur Minuten später, wieder das bessere Team:

Kranjcar flankt und Olic daneben

Wenn die auch ihre Chancen hergeben…

 

Minute 72 und Schweini zieht ab

Doch Pleti zur Ecke, puh war dass knapp

 

Aber unpräzises Spiel wird nicht viel bringen

Wie soll man so die Abwehr durchdringen?

 

In der 79ten ist es endlich soweit:

Poldi schießt ihn rein, genau so muss dass sein

 

Der Anschluss ist da, macht munter so weiter

Vielleicht werden die Fans dann ja doch noch heiter

 

Doch die Kroaten sind gut, sie verteidigen mit Mut

Sie halten die Bälle und spielen nicht schnelle

 

Nur noch drei Minuten gibt’s oben drauf

Das ist echt knapp, kommt gebt noch nicht auf

 

Doch was ist das, der Schiri schmeißt Karten

Kann der denn nicht bis nach dem Spiel warten?

 

Einfach mal rot in die Runde gestreut

Verdammt, Schweini hat seine Aktion doch bereut!

 

 

Nun muss ein Sieg gegen Österreich her

Und wir wissen, auch dies wird sehr schwer

12.06.2008, written by Clemens Fischer


Em-Gedicht: Spiel 1: Deutschland-Polen

Von am 8. Juni 2008

Von Anfang an, dass Spiel war echt heiß

Direktabnahme Polen, dass war  nice

 

In Minute 5 die Chance fürs Deutsche Team,

Als Fan denkt man: „Der muss rein gehen!“

Klose und Gomez allein vor dem Tor

Doch leider daneben, dass kommt schon mal vor

 

20. Minute nun ist es soweit

Klose und Poldi haben die Fans befreit

Genialer Pass von Klose in den Raum

Poldi schießt in rein, was für ein Traum

 

Alle fiebern mit, doch die Polen kommen

Sie haben den Schwung unserer Elf genommen

Zurawski schießt, der war wirklich gut

Da zieht selbst der Deutsch Fan seinen Hut

 

Unser schnellster Mann verlässt das Feld,

Logisch das dies unsren Fans nicht gefällt

 

In Minute 70, Ballack zieht direkt ab

Doch Boruc hält, man war dass knapp!

 

Ein paar Minuten  später tritt Klose daneben

Noch ist der Ball heiß, noch nichts vergeben

Endlich geschafft, dass zweite Tor

Nun nimmt sich Poldi den Boruc vor

 

Tapfer rennen nun die Polen an

Jetzt ist er da, ihr 12. Mann

Saganowski im Strafraum, der Ball kommt an

Aus 2 Metern, doch Lehmann ist dran!

 

Minute 85., Schweinsteiger jetzt kracht es

Doch dieser legt ab, man das war knapp

Hitze packt seinen genialen Hammer aus

Leider daneben, komm mach dir nichts draus

 

Das Spiel ist aus und Deutschland ist heiter

Jungs: Mit dieser Leistung kommen wir weiter!

8.06.2008, written by Clemens Fischer