Clim’s Blog

Meinen Blog widme ich aktuellen politischen Fragen, News und meinen Projekten

Archiv für den Monat Mai 2008

Stasi-Vorwürfe gegen Gregor Gysi

Von am 29. Mai 2008

Gestern sah ich die Aktuelle Stunde des Bundestages, welche zum Thema die Stasi-Vorwürfe gegen Gregor Gysi hatte.

Solche eine parteiische Haltung seitens aller Parteien gegen eine andere Partei, habe ich in so einer Form lange nicht mehr gesehen. Ob diese „Diskussions-bzw. Vorverurteilungs-oder Kleinkind-Runde“ politisch Korrekte Inhalte vermittelte ist mehr als fraglich und sei einmal dahingestellt.

So schreibt die FAZ, 29.05.2008 auf der Titelseite:

„Ein parteiisches Gericht ist ein Widerspruch in sich. Der Deutsche Bundestag ist aber parteiisch bis in die Kleinigkeiten. So kamen in der Aktuellen Stunde zum Fall Gregory Gysi entsprechend den parlamentarischen Stärkenverhältnissen die Redner der großen Koalition viel öfter zu Wort als die von ihr mit Gysi zusammen angeklagte Linspartei. Dennoch ist nicht mehr herausgekommen als die ständige Auforderung: Angeklagter, gestehen Sie! In der Sache hat kein Abgeordneter etwas Neues beizutragen gehabt.“

„Der Vorwurf seiner Gegner, Gysi habe die Unbelehrbarkeit seines Mandanten Bahro angeprangert und dessen Abschiebung in die BRD vorgeschlagen, ist eine Ungeheuerlichkeit aus der Sicht des Rechtsstaates.“

Ja was soll man da noch hinzufügen, wenn selbst die FAZ die Diskussionen bzw. kantige Art der anderen Parteien beschreibt, da muss logischer Weise schon was dran sein. Aber das die Grünen da nun auch munter mitgemischt haben und sich wie die CDU- und SPD-Geier auf die „Story“ stürzten war schon eine herbe Enttäuschung. Gerade wo man dachte das diese nicht so extrem populistisch vorgeht, sondern politisch noch Ziele erreichen möchte… Naja, so kann man sich täuschen…

Alle im Bundestag vorhandenen Parteien sollten sich einmal selbst hinterfragen und überlegen wie Politikverdrossenheit zustande kommt und warum die „Partei der Nichtwähler“ stets die stärkste Kraft bei Wahlen aufweist. Dies kommt genau, durch so ein unrühmlich-kindisches Verhalten, wobei man dies nicht als Verhalten, sondern mehr als Verhaltensstörung ansehen kann!

G.Gysi war einer der fähigsten DDR-Rechtsanwälte. Er hat mich mal in Berlin verteidigt. Strafverfahren wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt. Kein Rechtsanwalt wollte diesen Fall übernehmen. Nur dank G.G aus der Finowstr.1 in Berlin-Friedrichshain wurde ich nicht verurteilt. Ich habe ihn als sehr fairen, intelligenten und keineswegs dem DDR-Stasistaat unterwürfigen Rechtsanwalt kennengelernt. Meiner Meinung nach hat er seine persönlichen Kontakte und seinen Namen auch zu einem großen Teil genutzt um seinen Klienten zu helfen. Enge Kontakte zur Stasi, zur Polizei, zur Partei usw. waren eine Normalität für Personen in Positionen , welche Gregor Gysi begleitete. Das ihm Fragen gestellt wurden über seine Klienten seitens der Stasi ist mit Sicherheit der Fall gewesen. Ich wurde auch des öfteren von der Stasi oder der Kripo verhört. Aber es kommt da sicher auf die Antworten an. Meine persönliche Meinung über G.G ist , daß es sich um einen anständigen Menschen mit Zivilcourage handelt. Deswegen hatte ich auch ein Problem in den Anfangsjahren nach der Wiedervereinigung das Engagement GGs in der PDS zu verstehen. Er hatte es mit Sicherheit nicht nötig aus finanziellen Gründen sein Betätigungsfeld zu wechseln. Gregor ist ein Mensch mit Rückrat , der sich eine eigene Meinung leistet und auch dazu steht.

Lernen Sie ihn in einem persönlichen Gespräch kennen und der kleine Mann mit dem großen Verstand wird auch Sie überzeugen.
Mfg
Ingolf Teufel, Berlin, Deutschland

Quelle: http://www.ggysi.org/

Wem soll man wohl eher Glauben schenken, einem parteiischen Ausschuss, in dem stets bestimmte Parteien eine andere politische Gruppierung diffamieren wollen oder einer Person, welche Gregor Gysi gegen den DDR-Staat verteidigt hat?

Darüber sollten sich mal die Parteien und Bürger dieser Nation Gedanken machen, denn Nachreden kann jeder, aber beim eigenständigen Denken hapert es bei einigen…

 

Stellungnahme von Gregor Gysi in der Aktuellen Stunde 28.05.2008
http://youtube.com/watch?v=2m7vTMbX9MQ

Mitteldeutsche Zeitung: Stasi-Vorwurf Sohn Havemanns nimmt Gysi in Schutz 28.05.2008

„Unser Vater wollte über Gregor Gysi eine Verbindung zur Parteiführung herstellen. Das ist ihm gelungen. Ab dem Zeitpunkt, als er Anwalt unseres Vaters war, hat es keinen Prozess mehr gegeben.“ Havemann erklärte weiter: „Ich fand immer alles einsehbar, was Herr Gysi gesagt hat.“ Dass nun wieder Vorwürfe gegen ihn erhoben würden, „hat politische Gründe“. Sie seien im Erstarken der Linkspartei zu suchen.“

Link:http://www.presseportal.de/pm/47409/1199949/mitteldeutsche_zeitung

 

Tja das war wohl nix, was soll man dazu noch sagen… Die Parteien des Bundestages haben sich da wohl „etwas“ übernommen und sich selbst ein Bein gestellt, wer überlegt ist klar im Vorteil. Die nächste Bundestageswahl wird vom Ergebnis bestimmt lustig, falls überhaupt noch ein paar Leute zur Wahl gehen 🙂

 

 

 

Zero: Volume Uno-Trailer made by osakadeluxe

Von am 18. Mai 2008

Blog-Pause

Von am 9. Mai 2008

Da ich derzeit Prüfungen habe , nehme ich eine Blog-Auszeit. Spätestens ab Ende Juni gibt es dann wieder News aus den Bereichen: Politik, Fußball, Kurioses etc.

Bis  demnächst:-)