Clim’s Blog

Meinen Blog widme ich aktuellen politischen Fragen, News und meinen Projekten

Archiv für den Monat Oktober 2008

NASA-Dummheit oder Etat zu gering für Antivirensoftware?

Von am 12. Oktober 2008

Mehrere Notebooks auf der internationalen Raumstation ISS waren kürzlich von einer Schadsoftware infiziert. Laut Nasa-Aussagen seien aber keine wichtigen Systeme betroffen gewesen. Infizierte Computer würden lediglich für E-Mails und Ernährungsexperimente genutzt. Bei der schädlichen Software soll es sich um den Wurm „W32.Gammima.AG“ handeln, welcher Zugangsdaten zu Onlinespielen ausspioniert.

http://www.symantec.com/security_response/

Ein Nasa-Sprecher gab zu das dies nicht häufig passiere, aber auch nicht das erste Mal war.

Nun werden Laptops auf der ISS mit einer Antivirensoftware nachgerüstet.

Da stellen sich einem soggleich ein paar Grundfragen zur Arbeitsweise der NASA:

  1. Kann man mit einem Etat von ca. 17,309 Mrd. US-Dollar sich es nicht leisten Notebooks, welche die Erde verlassen, mit einem Antivirenschutz für 30-80 Dollar (oder eben mehr) auszustatten?

          Oder waren die NASA-Mitarbeiter einfach zu dämlich und haben dies übersehen?

 

  1. Ob Testergebnisse oder dergleichen genau ausgewertet werden können (z.B. von einem Ernährungsexperiment), wenn ein Wurm den Rechner infiziert hat, kann man zumindest in frage stellen.

 

  1. Wenn der Wurm W32.Gammima.AG“ Zugangsdaten zu Onlinespielen ausspioniert, kann man sich ja denken was die auf der ISS so tagsüber machen xD