Clim’s Blog

Meinen Blog widme ich aktuellen politischen Fragen, News und meinen Projekten

„Roland Schäuble“ – Ein Gedicht

Von am 13. Januar 2008

Schäuble: We are watching you!

Nicht viele Köche verderben den Brei.

Einer aus Hessen reicht völlig aus!

 

Eine kleine Propaganda für den Wahlkampf ausgegraben

Überreicht von Roland Koch, was für schöne bunte Gaben

 

Bedroht von kriminellen Ausländern oder von der Opposition?

Anschuldigungen finden kann er, aber bleibt sein eig’ner  Thron?

 

Wahlkampf, oh du Schlingel, wanderst mal wieder umher

Deshalb tun sich Kräfte, die Demokratie schützen schwer

 

Gefordert höhere Strafen, als Prävention zugleich

Was soll das alles bringen, die Bildung hat’s nicht leicht!

 

Wie kann man nur so dumm sein und unsachlich zugleich?

Was soll man noch erwarten das neue, 4. Reich?

 

Koch, Schäuble, die ganze Bande was soll das alles sein?

Vom Totalitarismus muss man sich befrei’n!

 

Schnellschüsse verhindern? , kommt sperrt die Jugend weg

Die potentielle Zukunft landet dann im Dreck

 

Wie kommen solche Hanseln überhaupt in Regierungen hinein?

Warum verhindert dies keiner und lässt sie nicht herein

 

So viel Demokratieabbau gab’s hier schon lang’ nicht mehr

Sich daran zu erinnern fällt uns allen schwer

 

Doch Ihnen ist’s egal, erneut wieder Diktatur zu haben

Dann kann man sich wie früher an „gleicher“ Meinung laben

13.01.2008, written by Clemens Fischer

Schreibe einen Kommentar