Clim’s Blog

Meinen Blog widme ich aktuellen politischen Fragen, News und meinen Projekten

Die besten Sprüche von Hans Meyer

Von am 12. Februar 2008

Hans Meyer „wurde beim 1. FCN gegangen“.Hier ein paar seiner besten Sprüche:

„Als ich mit knapp 28 Jahren Trainer in Jena geworden bin, hat das eingeschlagen wie eine Bombe. Das war, als ob ein 18-jähriger Schiedsrichter wird und dann noch aus der Leichtathletik kommt.“

„Hören Sie, ich bin von Haus aus Kommunist, das heißt, ich bin von Haus aus arm.“

„Im Fußball baut man Dir schnell ein Denkmal, aber genauso schnell pinkelt man es an.“

„Ich habe die Sorge, dass, wenn wir Fußball-Weltmeister werden sollten, Achtjährige anfangen, über Gummiringe zu springen.”

„Wir gehen nachts mit Fackeln in den Wald, damit die Jungs die Angst verlieren.“

„Wir werden jetzt zu Hause noch einmal analysieren, wie dieses Ausgleichstor zu Stande gekommen ist, werden denjenigen, wenn wir jemanden herausfinden, erschießen – und dann geht“s weiter.“

„Der einzige Unterschied zwischen den Niederlanden und Franken ist, dass hier in Franken fast niemand mit dem Wohnwagen in den Urlaub fährt.“

„Ich habe dort noch nie einen Punkt geholt. Vielleicht wäre es besser, ich melde mich krank.“

„Nur Platz vier. Ich bin ganz schön enttäuscht. Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen. Ich habe stundenlang darüber gegrübelt, woran das liegen könnte.“

„Ich werfe noch fünf Bälle rein, dann hat jeder einen.“
Während eines Club-Trainings, als Ivica Banovic egoistisch den Ball nicht mehr abspielte.

„Das Trainingsgelände war ein Heiligtum. Platzwart Erich Hage hat mit der Gartenschere das Unkraut gerupft. Wenn sich ein Rabe auf dem Rasen niedergelassen hatte, wurde er erschossen.“
Meyer über seine Zeiten in Jena.

„Sie können sich die Antwort aussuchen: 1. Mir war langweilig. 2. Ich brauche Geld. 3. Meine Frau lässt mich nicht mehr in den Garten, weil ich die Rosen nicht von Blumenkohl unterscheiden kann.“
Meyer zur Frage, warum er sich für Nürnberg entschied.

„Dass ich bei Twente später eine Vertragsverlängerung bekam, war dann kein Zufall mehr. Offensichtlich waren sie von meiner Schönheit so begeistert.“

Auf die Frage, was in 5 Jahren ist:
„Borussia spielt dann in einem wunderschönen Stadion in der 1. Liga und versucht gerade, Bayern München vom Thron zu stoßen. Und Hans Meyer ist Ehrengast in der VIP-Loge links oben. Auf einem beheizten Stuhl.“

„Überall in Mitteleuropa fehlen die Bedingungen für den Straßenfußball – deshalb müssen wir ihn im Training simulieren. Bisher wird nur jeder Mist von oben kopiert: Die haben noch keine Muskeln zum Stretchen, da dehnen die schon.“

Hans Meyer über Twente Enschede:
„Selbstverständlich erkundige ich mich nach meinem Ex-Verein, aber ich habe kürzlich gelesen, dass es Probleme mit der Steuer gibt. Da will ich doch hoffen, dass die nicht bei mir nachhaken.“

nach dem 0:5 in Leverkusen:
„Wir haben sie erst sehr spät in den Griff bekommen, aber da war die Krähe schon tot.“

Hans Meyer (über seinen ghanaischen Stürmer Lawrence Aidoo):
„Er lernt jetzt auch schon seit zwei Jahren die deutsche Sprache und kann
schon Guten Tag sagen.“

Hans Meyer (über den Kuchen im Presseraum des FC St. Pauli):
„Der Butterkuchen hier ist wirklich ausgezeichnet, den hat bestimmt Frau Demuth gebacken.“

Ich hoffe dass Hans Meyer dem Fußball noch lange erhalten bleibt, ohne seine satirisch angehauchten, aber treffenden Sprüche fehlt der Bundesliga etwas!

  1. ceemon sagt:

    nicht von schlechten eltern der herr

  2. Clim sagt:

    Jep, da hast du absolut recht. Am besten ist es, man sieht seine Sprüche/Kommentare im TV… Richtig mit Bild und so 🙂

  3. XLMichi sagt:

    Endlich ist Hans Meyer wieder zurück in der Bundesliga. Er hat immer noch die besten Sprüche von allen drauf 🙂

  4. Alex sagt:

    Dem pflichte ich wohlwollend bei! 🙂

Schreibe einen Kommentar